Januar 2014 - Seit Dezember können Mieter aus der "Neuen Heimat" in Nußloch günstigen Solarstrom aus den Anlagen von ihrem Dach beziehen.

Das Projekt wurde in Kooperation mit verschiedenen Partnern verwirklicht. Die Baugenossenschaft Familienheim Heidelberg eG hat als Gebäudeeigentümer der Heidelberger Energiegenossenschaft die Gebäude zur Verfügung gestellt. Das Grüner-Strom-Label hat dieses Pilotprojekt gefördert und damit einen wertvollen Beitrag geleistet. Mit Naturstrom konnte ein Partner gewonnen werden, der einerseits den Reststrom in Zeiten liefert, in denen die Anlagen den Bedarf nicht decken können (zur Pressemitteilung) und andererseits bei der Zwischenfinanzierung der Investitionssumme ausgeholfen hat. Insgesamt ist das Projekt demnach ein echtes Gemeinschaftsprojekt und steht beispielhaft für die Bürgerenergiewende.

Die Anlagen produzieren zuverlässig und kostengünstig Strom aus Erneuerbaren Energien und liefern damit einen Beitrag zur Energiewende in der Region. Die Heidelberger Energiegenossenschaft betreibt die Anlagen und kann damit rechnerisch über 100 Haushalte versorgen. Primär möchten wir so viel Solarstrom wie möglich vor Ort verbrauchen. Das heißt, wir werden den Mietern den Solarstrom immer vorrangig anbieten, bevor wir ihn in das Stromnetz einspeisen. Weil die Preise für Solaranlagen sehr stark gesunken sind, können wir Solarstrom mittlerweile unterhalb der gängigen Haushaltsstrompreise produzieren. Diesen günstigen Solarstrom sowie den zugekauften Ökostrom bieten wir in einem Paket an, sodass die Mieter alles aus einer Hand bekommen.

  • Regionaler Ökostrom: Die HEG bietet den Mietern Ökostrom als regionaler Versorger und ist als Energiegenossenschaft vor Ort für die Mieter da.
  • 100% Erneuerbare Energien: Die HEG geht mit „Solarstrom direkt“ neue Wege bei der Partizipation von Mieterinnen und Mietern. Mit dem Mix aus Solarstrom vom „eigenen“ Dach und Ökostrom liefern wir zu 100% Erneuerbare Energien, die zu einem guten Teil direkt im Gebäude produziert werden.
  • Echte Energiewende vor Ort: Die HEG hat sich als bürgerschaftliche Initiative gegründet, um die Energiewende in der Region mitzugestalten. Als Organisation stellen wir eine Plattform für engagierte Bürgerinnen und Bürger vor Ort dar, die sich für die Energiewende einbringen. So engagieren wir uns beispielsweise mit der Stadt für ein klimaneutrales Heidelberg bis 2050.
  • Erneuerbare Energien in Bürgerhand: Um die Energiewende von unten umzusetzen, realisieren wir Projekte mit Erneuerbaren Energien in der Region. Bislang haben wir 12 Anlagen in Betrieb genommen und planen weitere Projekte.
  • Faire Bedingungen und Preise: Unsere Verträge beinhalten keine langen Kündigungsfristen oder gar Vorauszahlungen. Wir geben unsere günstigen Konditionen direkt an die Mieter weiter.