Was für ein Jahr! Wir müssen nicht betonen, dass 2020 besonders war – denn das war es aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen für jede und jeden einzelnen. Und vieles aus den letzten Monaten möchten wir auch einfach vergessen. Trotzdem lassen wir das letzte Jahr gerade Revue passieren, um unsere Ziele für 2021 festzulegen. Einige Emotionen und Erlebnisse möchten wir mit euch teilen!

Wir waren unsicher, wie Corona unsere Arbeit beeinflusst. Mitte März war plötzlich alles anders. Soweit möglich, ging unser Team ins Home-Office und zog die wöchentlichen Besprechungen vom einen auf den anderen Tag ins Digitale um. Auch wenn wir die persönlichen Treffen mit unseren Kolleg:innen vermissen, sind wir sehr froh, ohne größere Einschränkungen weiter arbeiten zu können.

Und der Bau unserer Solaranlagen erfolgt ja zum Glück unter freiem Himmel und in kleinen Teams, sodass wir auch dort richtig reinhauen konnten. So schauen wir sehr stolz auf einen Rekord an zugebauter Leistung zurück. In 2020 haben wir Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von über 1,6 MWp gebaut – das ist mehr als die gesamte Leistung, die wir in den 9 Jahren zuvor auf die Dächer geschraubt haben! Nebenbei haben wir auch unsere Bestandsanlagen erfolgreich auf unsere Fernüberwachungssoftware umgestellt. Jetzt können wir auf einer Seite bequem alle Anlagenperformances anschauen und bei Problemen schnell reagieren.

 

Corona hat auch dazu geführt, dass wir schweren Herzens unser Jubiläum verschoben haben. Im September wollten wir anlässlich unseres 10. Geburtstags ein rauschendes Fest feiern. Wir werden es mit einiger Verspätung, voraussichtlich im Frühjahr 2022, nachholen. Ein kleiner, aber sehr persönlicher und motivierender Trost war die Video-Botschaft einiger HEG-Gründungsmitglieder

Ins digitale wurde auch unsere erste Online-Generalversammlung verlegt, die wir erfolgreich gemeistert haben. In einem normalen Jahr kommen wir mit unseren Mitgliedern zur Generalversammlung zusammen und sprechen persönlich über die Entwicklungen der letzten Monate und entscheiden, wie es mit unserer Genossenschaft weitergeht. Nachdem wir die für Juni geplante Versammlung auf den Herbst verschoben haben – das Covid-Gesetz der Bundesregierung erlaubte 2020 ausnahmsweise einen Aufschub bis ins zweite Halbjahr –war auch im Oktober keine Präsenzveranstaltung mit über 100 Menschen umsetzbar. So entschlossen wir uns, die Generalversammlung zum ersten Mal online abzuhalten. Auch wenn das persönliche Zusammentreffen fehlte, konnten so mehr Mitglieder von außerhalb der Region teilnehmen:

 

Wir freuen uns besonders, dass wir vier neue Personen in unserem Aufsichtsrat begrüßen dürfen und deutlich diverser geworden sind. Wir haben uns aktiv bemüht, mehr Frauen für den Aufsichtsrat zu gewinnen und unsere Suche war von Erfolg gekrönt. Danke an die ausgeschiedenen Aufsichtsrät:innen, die uns die letzten Jahre begleitet haben – ihr habt die HEG maßgeblich mitgestaltet. Diese Grundlagen werden wir 2021 nutzen, um weiter durchzustarten! Ende Januar trafen sich Vorstand und Aufsichtsrat – natürlich auch digital – und entwickelten die Ziele für dieses Jahr. Ihr könnt gespannt sein, wir haben einiges vor!

Nicht nur bei der Online-Generalversammlung haben wir die Herausforderungen als Chance genutzt. Eine Woche nach Beginn des Lockdowns im Frühjahr haben wir die HEG bei Instagram angemeldet und können euch nun auch dort mit frischen Fotos unserer Anlagen versorgen und von der Energiewende in Bürgerhand begeistern.

Bei all diesen konkreten Ereignissen vergessen wir nie unsere größte Freude: Die hunderten Menschen, die im letzten Jahr Teil unserer Gemeinschaft geworden sind. Ob als Mitglied der Genossenschaft und/oder als Bürgerstrom-Kund:in, habt ihr euch entschieden, eure Energieversorgung mit uns selbst in die Hand zu nehmen. Danke dafür! Der Dank gilt natürlich ebenso den langjährigen Mitgliedern, die uns auch in dem schwierigen Jahr 2020 weiter mit Darlehen unterstützt haben. Nur durch euch können wir unsere Projekte mit einem großen Anteil von Bürgerkapital finanzieren.

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und bleiben so immer auf dem neuesten Stand:

Anmeldung
Das Portal für unsere Mitglieder finden Sie unter folgendem Link: Mitgliederportal

Das HEG-Wäldchen ist mittlerweile auf 4560 Bäumchen angewachsen

Gewinner Deutscher Solarpreis 2014