Wie können wir unsere Klimaziele schnell und demokratisch erreichen? Durch die Energiewende in Bürgerhand. Am Mittwoch, 24. März um 19 Uhr laden das Eine-Welt-Zentrum, MetropolSolar und die Heidelberger Energiegenossenschaft zu einer digitalen Veranstaltung ein, um gemeinsam mit euch darüber zu sprechen, was wir Bürgerinnen und Bürger tun können – und was wir von der Politik einfordern müssen.

Anfang 2020 organisierte das Eine-Welt-Zentrum (EWZ) zu den Globalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDG) eine Veranstaltungsreihe, um die Ziele in den lokalen Kontext einzubetten. Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Termin zu SDG 7 „Bezahlbare und saubere Energie“ ausfallen. Nun holen wir die Veranstaltung digital nach, Jakob von Au vom EWZ wird die Veranstaltung moderieren.

MetropolSolar (MPS) wurde 2006 als gemeinnütziger Verein in Mannheim gegründet und ist ein bundesweit tätiges Akteursnetzwerk. MPS setzt sich für die schnelle und vollständige Umstellung auf erneuerbare Energien ein und ist unter anderem durch Vorträge zur „Energiewende auf dem Bierdeckel“, die Buchveröffentlichung „Saubere Revolution 2030“ und das SolarStrategie-Papier bekannt geworden ist. Daniel Bannasch, Vorstand von MPS, wird in einem Vortrag im Bierdeckel-Format zeigen, warum wir eine Strategie brauchen, die die Sonne in den Mittelpunkt stellt, wenn wir 100 % Erneuerbare Energien bis 2030 schaffen wollen.

Die Heidelberger Energiegenossenschaft (HEG) ging 2010 aus einer studentischen Initiative hervor und setzt setzt Erneuerbare-Energien-Projekte in Bürgerhand um. Zudem liefert sie als Teil der Bürgerwerke-Gemeinschaft Ökostrom und Ökogas an Menschen in der Region. Für ihr innovatives Mieterstrom-Modell wurde die HEG 2014 mit dem Deutschen Solarpreis ausgezeichnet, auch ihr erneuerbares Quartiersversorgungskonzept wurde mehrfach ausgezeichnet. Vorständin Laura Zöckler wird Einblicke in die Arbeit der Genossenschaft geben und am Beispiel Heidelbergs darüber sprechen, wie jede und jeder seine Energieversorgung selbst in die Hand nehmen kann.

 

Ablauf:

  • EWZ: Begrüßung und Einführung in die Agenda 2030 und SDG 7 (15 Minuten)
  • MPS: Wie wir mit der Kraft der Sonne 100 % Erneuerbare Energien bis 2030 schaffen (20 Minuten)
  • HEG: Wie setzt die HEG die regionale Energiewende in Bürgerhand um? (20 Minuten)
  • Diskussion: Zeit für eure Fragen und Anmerkungen (30-45 Minuten)

 

Sie haben die Veranstaltung verpasst? Schauen Sie sich die Aufnahme auf YouTube an: Hier klicken

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und bleiben so immer auf dem neuesten Stand:

Anmeldung
Das Portal für unsere Mitglieder finden Sie unter folgendem Link: Mitgliederportal

Das HEG-Wäldchen ist mittlerweile auf 4560 Bäumchen angewachsen

Gewinner Deutscher Solarpreis 2014