Bereits vor einigen Monaten wurde unsere E-Ladesäule am S-Bahnhof in Heidelberg-Pfaffengrund/Wieblingen fertiggestellt. Ende September haben wir sie offiziell eingeweiht. Die Rhein-Neckar-Zeitung war dabei und hat einen schönen Artikel geschrieben.
 
Vielen Dank an die Eigentümer des Bahnhofsgebäudes, Familie Wiethaler, die ihre privaten Parkplätze für die Errichtung von zwei Ladepunkten zur Verfügung stellten. Da sie selbst schon länger ein E-Auto fahren, hat es sich angeboten, eine öffentliche Lademöglichkeit dort zu realisieren. Wir freuen uns sehr, dass wir als HEG Partner des Projekts sind und so einen weiteren Anteil leisten können, dass die Ladeinfrastuktur der Zukunft in Bürgerhand ist.
 
Unser Dank gilt ebenfalls der Stadt Heidelberg, die uns beim Bau unserer E-Ladesäulen finanziell gefördert hat. Herr Winkler vom Heidelberger Umweltamt nahm an der Einweihung teil und betonte, dass die E-Ladesäulen der HEG auf Privatgrundstücken eine wichtige Ergänzung zu den Ladesäulen der Stadtwerke seien.
 
Ein weiterer Gast der Runde war unser 800. Genossenschaftsmitglied Lara. Genau wie die Fertigstellung der Ladesäule ist auch ihr Beitritt zur Genossenschaft schon etwas her, die Mitgliedszahl der HEG ist inzwischen schon auf 960 angewachsen. Doch aufgrund der Corona-Pandemie haben wir sowohl Einweihung als auch offizielle Begrüßung des "runden" Mitglieds verschoben. Wir sind gespannt, wann wir das 1.000 Mitglied begrüßen können. Vielleicht noch in 2021?

Lara Boerger, Ehepaar Wiethaler, Raino Winkler (alle stehend), HEG-Vorstand Andreas Gißler (hockend).

Auch wenn es nur eine kleine Runde war: Der Austausch mit Stadt, Presse und Bürger:innen über die Zukunft der Mobilität, Klimaschutz und das Genossenschaftsprinzip hat Hoffnung gemacht. Wir sind überzeugt: Eine zukunftsfähige Mobilität braucht mehr Fahrrad und ÖPNV; der restliche motorisierte Individualverkehr muss elektrisch angetrieben und mit Ökostrom geladen sein.
 
Damit die Lade-Infrastruktur für E-Autos nicht von Konzernen kontrolliert wird wie es bei Tankstellen der Fall ist, wird unsere Energiegenossenschaft sich im Kleinen auch weiterhin um den Ausbau von E-Ladesäulen kümmern. Mehr Infos zu unserer E-Ladesäulen in Bürgerhand:
 

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und bleiben so immer auf dem neuesten Stand:

Anmeldung
Das Portal für unsere Mitglieder finden Sie unter folgendem Link: Mitgliederportal

Das HEG-Wäldchen ist mittlerweile auf 4560 Bäumchen angewachsen

Gewinner Deutscher Solarpreis 2014